LOK-Jugend 17./18.03.2018

Ronny Mussehl Jugend

Ergebnisse und Berichte der Lok-Jugend vom Wochenende…

U8 männlich
LOK BERNAU 3 vs. SSC Südwest mix— 22:28

In einem sehr ausgeglichen Spiel, das kurz vor Schluss noch Unentschieden stand, zogen die Bernauer in ihrem letzten Spiel der Saison leider den Kürzeren. Dies lag zu großem Teil an ungewohnt vielen Unkonzentriertheiten beim Dribbling und Passen und dementsprechend vielen Ballverlusten. Alles in allem konnte man aber auf eine erfolgreiche erste Saison zurückblicken in der man viel Spaß hatte und viel gelernt hat.

U9 weiblich
Friedenauer TSC vs. LOK BERNAU — 4:38

Krankheitsbedingt starte man nur zu 7 in das letzte Saisonspiel, konnte jedoch durch gute Verteidigung nur 2 Körbe des Gegners zulassen. Im Angriff schafften wir es hingegen oft zum Korb zu gehen und uns zweite Wurfchancen zu erkämpfen.

U10 männlich
LOK BERNAU vs. TuS Lichterfelde — 80:58

An diesem Samstag fand das letzte Spiel für die U10 im Berliner Spielbetrieb statt.
Wir spielten gegen die starken Jungs aus Lichterfelde, gegen die wir im ersten Spiel der Saison mit 2 Punkten verloren hatten.
Diese 2 Punkte Niederlage steckte noch in den Köpfen der Jungs die die ersten 4 Minuten sehr ängstlich und unkonzentriert waren. Aber danach fing man sich und man kam wieder in den alten Spielrhytmus und zwang den Gästen unser Spiel auf.
Es blieb trotzdem eine spannende Partie bei der die Konzentration immer aufrecht erhalten werden musste. Was die jungen Bernauer dann über die restlichen 36 Minuten taten und dadurch klar gewinnen konnten.

Mahlower SV vs- LOK BERNAU — 45:97
LOK BERNAU vs. RSV Eintracht — 105:28

Nach dem spannenden Spiel gegen Lichterfelde standen am Sonntag noch 2 Spiele gegen die jüngeren Teams aus Mahlow und Stahnsdorf an. Aber auch die Hälfte der Bernauer waren keine u10 Spieler sondern von der u9. Die jungen u9 Spieler mussten sich aber gar nicht hinter den älteren Bernauern verstecken. Ganz im Gegenteil, sie sätzten auch klare sehr gute Aktionen und konnten dadurch mit den Älteren locker mithalten.
Durch die längere Spielerfahrung aller Bernauer konnte man die Spiele sicher gewinnen.

U11 männlich
Alba Berlin 3 vs. LOK BERNAU — 36:95
LOK BERNAU 2 vs. DBV Charlottenburg — 39:42

U12 weiblich

An diesem Wochenende traten unsere jungen Bernauerinnen beim ersten Berliner U12-Meisterschaftsturnier im weiblich Bereich an und belegten den 6. Platz!
Am Samstag lagen drei Spiele gegen Alba gelb, TusLi und Südwest an.
Direkt im ersten Spiel trafen wir auf die beste der drei am Turnier teilnehmenden Alba Mannschaften. Aufgrund eines verschlafenen Starts, mangelnder Trefferquote und einigen Problemen bei den Einwürfen mussten wir uns leider gegen den letztendlich Zweitplatzierten mit 21:68 geschlagen geben.
Nach einstündiger Pause ging es gegen eine stark spielende Mannschaft von TusLi ran. Von Beginn an sah man eine deutlich Verbesserung im Bernauer Spiel. Unsere Mädels waren wacher, fokussierter und willensstärker als im Spiel zuvor. Somit legten wir gegen den späteren Turniersieger ein gutes Match aufs Paket, das 32:52 für TusLi ausging.
Die letzte Partie des Tages bestritten die erschöpften Mädels gegen körperlich unterlegene Spielerinnen aus Südwest. In einem alles andere als schönen Spiel sicherten sich unsere jungen Basketballerinnen ihren ersten Sieg in diesem Turnier und damit den 3. Platz in ihrer Gruppe.
Am Sonntag standen nun noch die Halbfinals und die Platzierungsspiele an. Für Bernau hieß das im ersten Spiel des Tages gegen den Viertplatzierten aus Gruppe B, Friedenau, zu spielen. Der Fokus dieses Spiels lag auf einer intensiven Reboundarbeit und aggressiven Spielweise von Beginn an. Durch die deutliche Verbesserung in diesen beiden Punkten zum Vortag sicherten sich die Mädels verdient einen 22:13 Sieg gegen Friedenau.

Trotz allem gab es am Ende des Turniers selbst gemachte Medaillen für alle Spielerinnen.

Trotz allem gab es am Ende des Turniers selbst gemachte Medaillen für alle Spielerinnen.

Im letzten Spiel des Turniers um Platz 5 mussten die Bernauer Nachwuchsbasketballerinnen gegen sehr körperlich spielende Mädchen aus Spandau ran. Nachdem in der ersten Halbzeit wieder Probleme in der Reboundarbeit, den Einwürfen und dem Abschluss aufkamen und unsere Mädels große Probleme gegen die körperlichen Spandauerinnen hatten, erkannte man gleich nach dem Seitenwechsel einen deutlichen Umschwung im Bernauer Spiel. Unsere Mädels waren konsequenter in der Verteidigung und im Angriff und spielten richtig guten Basketball! Leider kam dieser Umschwung zu spät und wir verloren dieses Spiel mit 58:28.

Letztendlich können wir uns über ein gutes Turnier, einen schönen Saisonabschluss und einen guten sechsten Platz freuen. Danke an alle Eltern für die Unterstützung!

U14 weiblich
KSV Ajax vs. LOK BERNAU — 69:32
SSC Südwest vs. LOK BERNAU —

U14 männlich
LOK BERNAU vs. BG Zehlendorf 2 — 68:52
Alba Berlin 5 vs. LOK BERNAU — 46:62

In einem intensiven Spiel das über lange Zeit ausgeglichen war konnte man durch ein starkes zweites Viertel doch deutlich gewinnen. Mit einem 19:1 Lauf erspielte man sich eine Führung die man bis Ende des Spiels verteidigte. Das ganze Spiel war geprägt von intensiver Verteidigung und dem Kampf um jeden Ball. Die Bernauer Jungs nahmen dies sehr gut und fokussiert an und konnten so aus vielen Ballgewinnen einfache Körbe machen. Voller Freude konnte man die Hauptsaison so mit 2 Siegen an 2 Tagen beenden und sehen was man im Training alles dazugelernt hat. Jetzt liegt der volle Fokus auf den anstehenden u14 Qualifikationsturnier um sich auch nächstes Jahr wieder einen guten Startplatz in Berlin zu sichern.