Tag des Ehrenamtes

Artem MelnykovSpecials, Verein Leave a Comment

Ehre, wem Ehre gebührt

Am 5. Dezember ist es wieder soweit. Am internationalen Tag des Ehrenamtes wird an die besondere Bedeutung des Ehrenamtes für das Miteinander erinnert. Über 600.000 Vereine gibt es in Deutschland. Ohne ehrenamtliches Engagement wären sie undenkbar. Dies gilt auch für LOK Bernau. Trotz hauptamtlichen Kräften ist unser Verein mit über 800 Mitgliedern auf das Ehrenamt angewiesen. Eine grobe Zählung hat jüngst ergeben: Über 80 Menschen engagieren sich bei LOK Bernau ehrenamtlich. Dabei sind diejenigen noch nicht einmal mitgezählt, die Fahrdienste für Teams übernehmen, oder einen Kuchen für ein Turnier backen.

Ehrenamt ist so vielfältig. Man kann sich das aussuchen, worauf man Lust hat, das gilt auch bei LOK. Eine dieser Ehrenamtlichen ist Michaela, die den Fanstand betreut: „Als offiziell nach Unterstützung gesucht wurde, dachte ich, wenn ich sowieso immer bei den Spielen bin, kann ich auch helfen. Schließlich lebt ein Verein vom Engagement der Mitglieder und Freiwilligen.“ Inzwischen engagiert sich auch ihr Sohn als Wischer. Für die gebürtige Bernauerin ist es auch mehr als eine Tätigkeit für den Verein: „Ich fühle mich wie in einer großen Familie, die sich regelmäßig zu einer Feier trifft. Ich freue mich jedes Mal auf die LOK-Familie“.

Anja trainiert gemeinsam mit Stefan eins der Jugendteams, mit zwei Trainings pro Woche, Spielen am Wochenende und Turnieren. Für sie ist ihr Engagement auch ein Stück zurückgeben: „Die Gemeinschaft, der Verein, hat mir viel für meine persönliche Entwicklung mitgegeben, was wir nun an die uns anvertrauten Jungs weitergeben wollen. WIR steht immer im Vordergrund, was heutzutage in der digitalen Welt oft zu kurz kommt“.

Sebastian, seit über 5 Jahren Vorsitzender von LOK Bernau: „Ich will den Tag des Ehrenamtes zum Anlass nehmen, DANKE zu sagen, danke für das tolle Engagement, danke für all das, was wir zusammen schaffen. Es ist unglaublich, wie dieses Zusammenspiel all der Ehrenamtlichen funktioniert, auch dank hauptamtlicher Unterstützung. Wir freuen uns über alle, die mitmachen wollen. Aktuell suchen wir gerade Menschen, die Schiedsrichter oder Übungsleiter werden wollen, oder die bei Heimspielen Aufgaben übernehmen wollen. Sich einfach mal melden, so hat es bei den meisten von uns angefangen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert