Mit Arbeitssieg zurück in die Spur

Ronny Mussehl Herren 2

Zum Auftakt der Rückrunde in Brandenburgs höchster Spielklasse mussten die Basketballer von Lok Bernau II zum Tabellenletzten, der BG 94 Schwedt reisen. Das Hinspiel konnte erst in letzter Sekunde durch einen wilden Dreier von M. Olbrich gewonnen werden, die Schwedter konnten als einziges Team der Oberliga noch keinen Sieg verbuchen.

Dadurch, dass zum Ende der Hinrunde die Plätze eins bis fünf die gleiche Anzahl von Punkten in der Tabelle aufzuweisen hatten, durfte sich keines dieser fünf Teams einen Ausrutscher erlauben und sogar die Anzahl der erzielten Punkte könnte noch entscheidend werden. Entsprechend motiviert starteten die Bernauer mit Jan Heide, Tom Bath, Leo Krause, Matthias Olbrich und Chris Meiling in die Partie. Vor allem Rückkehrer Jan Heide zeigte sich treffsicher und erzielte in den ersten elf Spielminuten 18 Punkte. Nachdem die Schwedter ihn offensiv besser in den Griff bekamen, waren es Bernaus Centerspieler um Frank Eppert, Chris Meiling und Marcel Landmann, die Verantwortung übernahmen und mit ihrer physischen Überlegenheit unter den Körben für Punkte sorgten. Es zeichnet die Bernauer in dieser Saison aus, dass mehrere Spieler im Team an beiden Enden des Parketts Verantwortung übernehmen und so das Spiel beeinflussen können. Die Mannschaft von Trainer Michael Rothkegel ließ sich auch von ausbleibenden Pfiffen der Schiedsrichter nicht aus dem Konzept bringen und sorgte so mit fast 30 Punkten Unterschied für die höchste Führung des Spiels (74:46, 32.). Schlussendlich stand nach einem körperbetonten Spiel, in dem Teams beide eine hohe Intensität an den Tag gelegt haben ein verdienter 85:65-Auswärtserfolg für die Bernauer auf der Anzeigetafel.
Im letzten Heimspiel des Jahres trifft man am 09. Dezember um 17 Uhr in der Halle an der Ladeburger Chaussee auf den Oranienburger BV. Die Nordberliner konnten sich auf gleich mehreren Positionen noch einmal verstärken. Es verspricht also ein umkämpftes Bernauer Basketballwochenende zu werden – das ganze Team hofft auf Unterstützung von den Rängen.

Steven Taege

Für Bernau spielten: J. Heide (26 Punkte), C. Meiling (16), F. Eppert (15), M. Landmann (12), T. Bath (6), M. Olbrich (5), L. Krause (2), S. Taege (1), M. Wieske (1) und S. Walter (1)