Erstes Saisonheimspiel: Bernau empfängt Münster

Ricardo Steinicke Herren 1

Am 2. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB tritt LOK BERNAU vor heimischer Kulisse in der Erich-Wünsch-Halle an. Mit den WWU Baskets Münster gastiert einer der Favoriten der ProB in der Hussitenstadt. Spielbeginn ist am Samstag um 19.00 Uhr.

Eine begrenzte Zahl an verfügbaren Tagestickets ist online im Vorverkauf (https://lokbb.de/tickets) erhältlich. Das Spiel wird auch kostenfrei als Livestream bei YouTube, Sportdeutschland.TV und Facebook übertragen. Bis auf weiteres werden alle Bernauer Heimspiele gestreamt und stehen auch anschließend als Aufzeichnung zur Verfügung in den jeweiligen Plattformen zur Verfügung. Wie beim Testlauf vor zwei Wochen werden auch am Samstag die beiden LOK-Experten Marco Bulla und Jan Heide das Spiel kommentieren.

Livestream-Links: YouTube  | FacebookSportdeutschland.TV

Ende Februar gastierten die WWU Baskets Münster das letzte Mal in der Erich-Wünsch-Halle. Es war zugleich auch das letzte Heimspiel bevor die Saison in der ProA und ProB im März wegen der Corona-Pandemie vorzeitig beendet wurde. Im ersten Heimspiel der neuen ProB-Saison empfängt LOK BERNAU am Samstag nun direkt wieder die Münsteraner Basketballer. Innerhalb von einer Woche stehen die Bernauer damit dem zweiten Top3-Team der Vorsaison gegenüber.

Die WWU Baskets Münster haben sich vor zwei Jahren aus dem Stand als Aufsteiger bis ins Playoff-Finale gespielt. Auch in der letzten Saison hatte man sich am Ende als Drittplatzierter der Hauptrunde wieder an die Tabellenspitze gepirscht. Die hohen Ambitionen für diese Saison werden beim Blick auf den Mannschaftskader von Trainer Philipp Kappenstein deutlich. Jan König, Jasper Günther, Stefan Weß, Marck Coffin und Malcolm Delpeche punkteten in der letzten Saison im Schnitt zweistellig. Münster hat nicht nur ausnahmslos alle Leistungsträger gehalten, sondern mit Thomas Reuter (Paderborn, ProA), Adam Touray (Gelsenkirchen, ProA) und Cosmo Grühn (Frankfurt, ProB) unglaublich stark nachgelegt. Mit diesem Aufgebot, das in puncto Erfahrung, Athletik und Körperlänge nur so strotzt, werden sie nicht nur im Spiel am Samstag als Favorit gehandelt.

Beim Saisonauftakt konnte sich Münster am vergangenen Freitag einen knappen 77:75-Heimsieg gegen die Iserlohn Kangaroos erkämpfen. Marck Coffin (17 Punkte) und Jasper Günther (15 Punkte) waren dabei die auffälligsten WWU-Korbjäger.

Die Bernauer werden voraussichtlich noch auf Till Isemann verzichten müssen. Der Big-Man ist nach einer Erkrankung während der Saisonvorbereitung im Aufbautraining.

LOK-Coach René Schilling: „Münster wird eine schwere Aufgabe. Wir müssen als junges Team einerseits in der Defensive und auch beim Rebound hellwach sein. Obendrauf muss es uns gelingen, unser Spieltempo durchzusetzen und die Chancen, die wir uns erarbeiten, dann auch zu nutzen. Nur so werden wir das Spiel möglichst lange eng gestalten können.“

Spielbeginn am Samstag ist um 19.00 Uhr in der Erich-Wünsch-Halle. Der Einlass für Zuschauer öffnet eine Stunde vor Spielbeginn. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln – in der Halle besteht auch eine Maskenpflicht. Nur am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.